ZALF

Verbundkoordinator und -partner

Das Leibniz-Zentrum für Agrar­landschafts­forschung (ZALF) e.V. richtet seinen Fokus auf eine nachhaltige land­wirtschaft­liche Nutzung der Landschaft, unter Berücksichtigung sich verändernder gesellschaftlicher Ansprüche und Konflikte sowie natürlicher, technologischer und politisch-ökonomischer Rahmen­bedingungen und Folgewirkungen. Ziel ist es, aus dem grundlegenden Erkenntnis­gewinn heraus passgenaue politische Handlungs­empfehlungen und umsetzungs­orientierte Entscheidungs­unterstützung zu entwickeln. Dafür bündelt das ZALF wissenschaftliche Kompetenz in den Bereichen Agrar-, Raum- und Naturwissenschaft bis hin zur Sozio­ökonomie. Als wichtige BMBF und EU-Forschungsprojekte des ZALF sind im Kontext innovativer Systeme und Verfahren der Nahrungserzeungung im Stadt-Land Kontext zu nennen: ZFarm und INNSULA (urbane Landwirtschaft), INNORURAL und Sektorstudie Innovationssystem deutsche Landwirtschaft (Innovation in der Landwirtschaft), FOODMETRES (kurzkettige Nahrungs­mittel­versorgung), und ginkoo (Nachhaltigkeits­innovation).

Homepage: www.zalf.de

Dr. agr. Annette Piorr

ist seit 1998 am ZALF und ist im Institut für Sozioökonomie leitend in den Arbeitsgebieten „Governance von Ökosystemleistung und Ländlicher Entwicklung” und „Co-Design von Wandel und Innovation”. Ihre fachlichen Schwerpunkte sind politikorientierte Forschung, Nachhaltigkeitsbewertung, Inwertsetzungsprozesse, Folgenabschätzung und Evaluierung. Der thematische Fokus liegt auf Landnutzungswandel, multifunktionaler Landwirtschaft, Nahrungsmittelversorgung im Stadt-Umland Kontext, Gemeinsame Agrarpolitik der EU. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in inter- und transdisziplinärer Forschung und Projektkoordination. Sie war und ist in der wissenschaftlichen Bearbeitung, teils auch in der Koordination vieler EU- Projekte tätig ((MEA-Scope, PLUREL (FP6), SPARD, CAP-IRE, CLAIM, FOODMETRES (FP7) und PROVIDE (H2020) koordinierte das BMBF-Projekt INNSULA – Innovationsanalyse Urbane Landwirtschaft. In diesem Vorhaben ist sie für die Koordination der wissenschaftlichen Arbeit zuständig.

Kontakt:
E: apiorr@zalf.de
T: 033432 82-222

Dipl.-Geographin Ina Opitz

hat Geographie an der Humboldt Universität zu Berlin studiert mit einem Schwerpunkt in Agrarwissenschaften und Stadt- und Regionalplanung.

Am ZALF hat sie seit 2010 in den Forschungsprojekten zfarm und INNSULA zu den Themen der gebäudegebundene und der urbane Landwirtschaft geforscht. Fachliche Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Bewertung von Neuerungen und Innovationen im Bereich urbaner Landwirtschaft. In FuFoCo promoviert sie zum Thema „Auswirkungen neuartiger Interaktionen zwischen KonsumentInnen und ProduzentInnen im Konsumbereich Ernährung”

Kontakt:
E: Ina.Opitz@zalf.de
T: 033432 82-419

Dr. Rosemarie Siebert

ist promovierte Sozialwissenschaftlerin, arbeitet seit 1992 am ZALF und ist am Institut für Sozioökonomie leitend im Arbeitsgebiet „Co-Design von Wandel und Innovation” tätig. Zu ihren fachlichen Expertisen gehören u. a. Innovationsanalysen, Akzeptanzanalysen und partizipative Ansätze und Methoden. Sie arbeitete in verschiedenen inter- und transdisziplinären Projekten und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Projektkoordination. Sie leitete u. a. das Forschungsprojekt „ZFarm – Städtische Landwirtschaft der Zukunft” zur gebäudegebundenen städtischen Landwirtschaft.

Kontakt:
E: rsiebert@zalf.de
T: 033432 82-204

Dipl.-Ing. Kathrin Specht

studierte Landschaftsplanung und -architektur an der Universität für Bodenkultur in Wien. Seit 2009 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozioökonomie. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der urbanen Landwirtschaft sowie der Entwicklung innovativer und nachhaltiger Landnutzungssysteme. Aktuell arbeitet sie an ihrer Promotion zum Thema „Akzeptanz der Innovation „Zero-Acreage Farming”. 2014 arbeitete sie im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes an der Columbia University in New York.

Kontakt:
E: kathrin.specht@zalf.de
T: 033432 82-154

Dr. agr. Ingo Zasada

studierte Stadt- und Regionalplanung in Berlin und arbeitet seit 2007 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZALF, Institut für Sozioökonomie. Er promovierte an der Technischen Universität München zum Thema stadtnahe Landwirtschaft und absolvierte von 2013 bis 2014 einen Forschungsaufenthalt an der Savitribai Phule Pune University, Indien. Seine Arbeitsschwerpunkte im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte liegen in der Analyse städtischer und stadtnaher Landwirtschaft, Stadt-Umland Beziehungen und nachhaltiger Nahrungsmittelversorgung, räumlichen Analysen ländlicher Entwicklungspolitiken und betrieblicher Anpassungsverhalten sowie der Entwicklung von Entscheidungs­unterstützungs­systemen.

Kontakt:
E: zasada@zalf.de
T: 033432 82-152

Foto Annette Piorr Annette Piorr
Foto Ina Opitz Ina Opitz
Foto Rosemarie Siebert Rosemarie Siebert
Foto Kathrin Specht Kathrin Specht
Foto Ingo Zasada Ingo Zasada